ArtFunkhaus

Willkommen im ArtFunkhaus

ArtFunkhaus in der Nalepastraße


ArtFunkhaus
steht für Art wie Kunst und die Mieter des Haupthauses A; es steht für Funkhaus wie 'Funkhaus Berlin', der offiziellen Bezeichnung des denkmalgeschützten Parts auf dem Gelände des ehemaligen Rundfunkzentrums der DDR.


Collage: Elisabeth Heller (m. impl. Bildausschnitts u. r. von Maria M. Hahmann)


Auch wenn bis heute der einzigartige Studiokomplex B vorrangig Musiker aus aller Welt in die Nalepastraße lockt, dem Haus B bis heute große Beachtung geschenkt wird, macht ArtFunkhaus im Haus A auch noch mal extra auf internationale Künstler aufmerksam, die mittlerweile seit vielen Jahren ehemalige Redakteursbüros, Rundfunkstudios oder auch Verwaltungsräume des A-Blocks zu kleinen Ateliers, Probe- bzw. Produktionsstudios umfunktionieren/ten.





Jahrelang lud ein kleiner Künstlerkreis zu unterschiedlichsten Veranstaltungen ein; aber mindestens einmal im Jahr zu den so genannten Open Studios. Mehrere Blicke zurück auf die Jahre:


2016
2016
2015
2015
Juli 2014
Juli 2014
April 2014
April 2014





Erinnerungen an Lighthaus 2016


Bildlink zur Ausstellungsankündigung EX-FABRICA vom 6.- 29. November 2015




Bei Klick auf obiges Bild gelangen Sie zu einer Slideshow mit Juli-Bildern von 2014 von Jens Herrmann, einem Ausstellungsbesucher.



Geteiltes Video mit "Getriebe 1" | Funkhaus Open Studios 2014 from *




Klick auf obenstehendes Bild als Weblink zu © 360° Panorama - Nalepastraße


ArtFunkhaus
als "Schwester-Site" von Zeitreisen | Funkhaus Berlin versteht sich lediglich als allgemeine Ergänzung und Multipliktor für die Künstler-Initiativen des Hauses A.






Um Missverständnissen von vornherein auszuschließen, sei an dieser Stelle der unbedingte Hinweis gestattet, dass es auf dem Gebiet des ehemaligen Rundfunkzentrums der DDR seit einem Vierteljahrhundert KEINEN Rundfunk mehr im herkömmlichen Sinne gibt.


Seitenanfang